Bürgerversammlungen entfallen

Nach Art. 18 der Gemeindeordnung ist in jeder Gemeinde mindestens einmal jährlich eine Bürgerversammlung zur Erörterung gemeindlicher Angelegenheiten einzuberufen. Dieser Verpflichtung ist man bisher immer nachgekommen. Durch die starken Einschränkungen zur Bekämpfung des neuartigen Coronavirus SARS CoV-2 wurden in diesem Jahr noch keine Versammlungen abgehalten.

Da nun im Landkreis Miltenberg die 7-Tage-Inzidenz den Wert von 100 kräftig überschritten hat und die Infektionszahlen steigen, sind in einer sog. Allgemeinverfügung weitergehende Kontaktbeschränkungen in Kraft getreten. In Absprache und mit Zustimmung der Aufsichtsbehörde werden daher in diesem Jahr in der Stadt Amorbach und den Märkten Kirchzell, Schneeberg und Weilbach keine Bürgerversammlungen mehr einberufen. Dafür bitten wir um Verständnis.

Besonders möchten wir in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass alle Bürgerinnen und Bürger in den Stadt- bzw. Gemeinderatssitzungen während des Tagesordnungspunktes „Bürgerfragen“ ihre Anliegen und Fragen vorbringen können. Es besteht auch jederzeit die Möglichkeit, Anliegen direkt an den Bürgermeister, an die Stadt- bzw. Gemeinderatsmitglieder heranzutragen oder auch über die Verwaltungen persönlich oder schriftlich einzubringen.

Mehr Beiträge

Menü