RSS-FeedKontrast+-BürgerserviceZu Tourismus wechseln

FIA Amorbach e.V. - Amorbach

FIA Forum

Johannisturmstraße 7, 63916 Amorbach
www.fia-amorbach.de
 
FIA Amorbach e.V.
lädt ein zu Schlicht und schön - Rauhnächte in Amorbach:
gemeinsam sein und gestalten zwischen den Jahren.
Idee und Realisation Caroline Knöbl und Wolfgang Schliemann.
27.-30.12 u.a. Klangerfahrung mit Gongs, Naturerfahrung und eigenes Gestalten
Auch einzelne Tage buchbar. Plätze sind begrenzt. Incl. Mittagessen

Ort:FIA Forum, Johannisturmstrasse 7, 63916 Amorbach
Kosten:Beitrag fürs Büffet ca € 4.- und € 15,- für Material Begleitung
Info und Anmeldung: knoeblc@web.de, 06022 681739

Lesung mit dem Berliner Schauspieler und Regisseur David Grimaud am 17.12.2016,um 17 Uhr

Eine lyrische Einführung in die Werke von Isabelle Semma bietet David Grimaud am 17.12.2016 um 19 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung „Opulenz und Vanitas“, welche als eine Station in der Barockregion im Rahmen der kulturtouristischen Ausstellung „Barock-Nur Schöner Schein?“ der Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen stattfindet.

bis 19. Februar 2017 Schauraum / Marktplatz 10
Barockregion 2016: OPULENZ UND VANITAS
Projektleitung: Isabelle Semma, Magdalena Donczyk

Freie Internationale Akademie Amorbach fia-amorbach.de
 
FIA - Adorno Stipendium Amorbach 2015

KUNST IM HIER UND JETZT

offener Treff und Gesprächsplattform im FIA Forum.
Jeden Donnerstag 18:00 - 20:00 Uhr, Johannisturmstrasse 7.
"Kunst-Laien" ausdrücklich willkommen
 


Kooperationsprojekt KAIR, Europäische Kulturhauptstadt 2013 www.kair.sk,
Residencyprogramm: Zuzana Kotikova,
mit der FIA - Freie Internationale Akademie Amorbach e.V.



PARALLEL SITUATION
Performances / Videoarbeiten / Interaktive Installationen, Sound Art
Künstleraufenthalt - Vier junge Künstler und ein Student aus KOSICE (Slowakei)
ab 4. August in AMORBACH

JAKUB PIEK, BEÁTA KOLBASOVSKÁ, BORIS VAITOVIC, ADAM ALEZÁR, UBOMÍR STEC

Programm

So., 9. August, 19 Uhr, Konzert Jakub Pisek Barcode djs & Turbosampler,
Dreikönigskeller Frankfurt

Fr., 14. August, 18 Uhr
Präsentation in der Joachim und Susanne Schulz Halle, Schneeberger Str. Amorbach

Am 20. August werden die Ergebnisse im KLUB, www.facebook.com/klubkosice/photos_stream
in Kosice gezeigt.


PARALLEL SITUATION könnte auch ein regulärer Künstleraufenthalt von nur einem Künstler seitens dem Residency Programm der Europäischen Kulturhauptstadt 2013 in Kosice sein, der in der Regel zweieinhalb Monate dauert. Es hat dieselbe Länge wenn nun fünf junge Künstler aus der Slowakei zusammen, raus aus der Großstadt, im ländlichen Gebiet, in Amorbach für zwei Wochen verweilen und neue Werke erstellen.
Alle sind verbunden im Fokus der Neuen Medien. Während des Workshops in Amorbach wollen sie neue ortsspezifische Installationen, Performances, Sound Art und Videoarbeiten entwickeln.
Die Ergebnisse werden am 14. August, um 18 Uhr in der Joachim und Susanne Schulz Halle in Amorbach der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Durch dieses Reiseprojekt wird erstmals ein Dialog eröffnet der uns eine fremde Sichtweise im Umgang der künstlerischen Gestaltung mit Blick auf die Situation vor Ort widerspiegelt.

Projektleitung: Anna Tretter,
die acht Jahre lang in Kosice lebte und dort an der Technischen Universität, Fakultät Kunst die Abteilung Neue Medien gründete und diese als Gastprofessorin bis 2012 leitete.
Die teilnehmenden Künstler sind ehemalige Studenten von ihr, zuzüglich eines noch Studierenden.
Mehr infos unter:
 
Adorno-Stipendium Amorbach 2015

Vor einem Jahr hat sich in Amorbach die Freie Internationale Akademie gegründet deren Ziel es ist die kulturellen Traditionen Amorbachs zu erhalten und weiterzuentwickeln.
Neben vielfältigen Aktivitäten wie Vorträge, Ausstellungen, Workshops, etc. konnte in diesem Jahr auch erstmals das Adorno-Stipendium Amorbach an Ina Bauer, eine Akademieabsolventin und Künstlerin aus Stuttgart verliehen werden.
Die Jurymitglieder für das Adorno-Stipendium 2015 waren:
    Elisabeth Claus, Vorsitzende Neuer Kunstverein Aschaffenburg e.V., KunstLANDing
    Prof. Jochen Fischer, Goethe Universität Frankfurt
    Dr. Arnulf Herbst, Kunsthistoriker, Repräsentant in Frankfurt, Villa Grisebach Berlin
    Maria Kreuzer, Vertretung FIA-Amorbach e.V.
    Prof. Eun Nim Ro, Künstlerin, Hamburg / Michelstadt
    Monika Stegerwald-Möller, Heidi Rogge, Vertretung Joachim & Susanne Schulz Stiftung

Das Stipendium ermöglicht Ina Bauer einen viermonatigen Aufenthalt in Amorbach, eine Ausstellung in den Räumen der FIA und die Dokumentation ihrer Arbeit.

Mit Dank für die freundliche Unterstützung an die
Joachim & Susanne Schulz Stiftung und an die Sparkasse Miltenberg-Obernburg.

Freie Internationale Akademie Amorbach e.V. Weilbacher Str. 11 D-63916 Amorbach
1. Vositzende Anna Tretter Tel.: 09373-3851
E-Mail: annatretter@gmx.de


ADORNO STIPENDIUM