RSS-FeedKontrast+-BürgerserviceZu Tourismus wechseln

Seniorenbeirat - Amorbach

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 10.09.2020 gem. § 3 der Seniorenbeiratsatzung der Stadt Amorbach folgende Personen für die Amtszeit 2020 – 2023 zum Seniorenbeirat bestellt:

Ursula Thieme, Freihof 4a
Monika Schnorr, Georg-Stang-Ring 19
Karl Josef Müller, Königsberger Straße 10
Helmut Benner, Königsberger Straße 4
Elisabeth Zipf, Georg-Stang-Ring 10a
Erich Zipf, Georg-Stang-Ring 10 a
Andreas Wolf, Amorhof 26


Die konstituierende Sitzung findet am

Mittwoch, 07. Oktober 2020, um 17.00 Uhr,

im Lehrsaal des Feuerwehrgerätehauses statt.
Die Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen. Bitte benutzen Sie den rückwärtigen Eingang (zu den Parkplätzen im Stadtgraben hin).
 
 
Sehr geehrte Seniorinnen und Senioren,

herzlich willkommen auf der Web-Seite des Seniorenbeirats der Stadt Amorbach. Vielleicht fragen Sie sich, welche Aufgaben und Ziele ein Seniorenbeirat hat.
Die ständig steigende Zahl der Senioren auch in unserer Stadt erfordert einen Ansprechpartner, der die Anliegen der Senioren vertritt. Der Seniorenbeirat verfolgt die Ziele, die in der Satzung für den Seniorenbeirat der Stadt Amorbach festgelegt sind.
Diese sind:
    1. „ Schaffung und Erhaltung von Lebensqualität im Alter und von Teilhabemöglichkeiten am gesellschaftlichen Leben, u. a. durch Hinwirken auf barrierefreie öffentliche Räume, seniorengerechte Wohnbedingungen und ausreichende Versorgungsstrukturen.

    2. Sicherung und Unabhängigkeit im Alter, um Seniorinnen und Senioren möglichst lange eine selbstbestimmte Lebensführung zu ermöglichen.

    3. Motivation älterer Menschen, mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Kompetenzen durch Übernahme sozialer Verantwortung einen Beitrag zum Gemeinwohl zu leisten.

    4. Förderung des solidarischen Miteinanders von Jung und Alt.

    5. Sensibilisierung aller Bürger für die Anliegen der Senioren durch Öffentlichkeitsarbeit im Einvernehmen mit der Gemeinde.“


Wir nehmen unsere Aufgabe, an der seniorengerechten Gestaltung mitzuwirken und die Interessen der älteren Menschen zu vertreten, sehr ernst. Ihre Wünsche, Vorschläge, Kritik sind für unsere Arbeit wichtig. Deshalb machen Sie mit und sagen Sie uns, was Sie von uns bzw. Ihrer Stadt erwarten.