RSS-FeedKontrast+-BürgerserviceZu Tourismus wechseln

Start - Amorbach

AKTUELLES:

10.06. 

Touristinfo geöffnet

Informationsveranstaltung Kindertagespflege

Die Stadt Amorbach und das Landratsamt Miltenberg laden zusammen mit den Marktgemeinden Kirchzell, Schneeberg und Weilbach

zur Informationsveranstaltung Kindertagespflege ein

am Dienstag, 20.10.2020 um 18:00 Uhr
im Alten Rathaus Amorbach, Marktplatz 1, Großer Sitzungssaal.

Das Angebot der Kindertagesbetreuung im Landkreis Miltenberg soll ausgebaut werden. Gesucht werden daher engagierte Tagesmütter oder Tagesväter.

Kindertagespflege ist die qualifizierte Bildung, Erziehung und Betreuung von bis zu 5 gleichzeitig anwesenden, fremden Kindern im eigenen Haushalt.
Eine weitere Möglichkeit ist der Zusammenschluss von 2 bis 3 Tagespflegepersonen zur Betreuung von bis zu 10 Kindern gleichzeitig in anderen geeigneten Räumen (Großtagespflege).
Die Kindertagespflege ist eine selbstständige Tätigkeit, wird aber von der Wohnortgemeinde des Kindes und dem Jugendamt Miltenberg finanziell gefördert.

Wenn Sie
Spaß und Erfahrung in der Erziehung von Kindern haben,
über ausreichend Zeit und geeignete Räumlichkeiten verfügen,
eine erfüllende Aufgabe suchen, in der Sie viel eigenverantwortlich gestalten können
könnte die Kindertagespflege eine interessante Tätigkeit für Sie sein.

Bitte melden Sie sich aus organisatorischen Gründen bis spätestens 13.10.2020 telefonisch oder per E-Mail bei der Stadt Amorbach, Herrn Bechert, Tel. 09373 209-20, markus.bechert@amorbach.de oder beim Landratsamt Miltenberg, Frau Stoll, Tel. 09371/501-239,
margit.stoll@lra-mil.de an.

Amorbacher Weihnachtsmarkt fällt Corona zum Opfer

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

es gehört zur guten Tradition, dass wir in Amorbach am 1. Adventswochenende den Weihnachtsmarkt abhalten. Dieser ist zu Recht weit über die Grenzen von Amorbach bekannt und ist alljährlich ein Besuchermagnet für Menschen aller Altersgruppen. Jedes Jahr, auch heuer, wurde von neuem an der Attraktivität des Marktes gearbeitet. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Da man den Herbst und eventuell steigende Corona-Fallzahlen und deren Folgen abwarten muss, stehen derzeit allgemein die Planungen sämtlicher Weihnachtsmärkte auf wackligen Beinen. Einzelne Kommunen haben ihr Konzept gänzlich umgestellt, andere dagegen die Ausführung bereits abgesagt.
Auch wenn wir die Marktfläche über die gesamte Stadt verteilen, müssen wir dafür Sorge tragen, dass sich keine Menschentrauben an den Plätzen vor Glühweinständen und in den Gassen bilden. Wir haben uns bemüht, hierfür ein Hygienekonzept zu erarbeiten, mussten aber feststellen, dass sich dieses mit dem besonderen Flair des Amorbacher Weihnachtsmarktes und den Corona-Richtlinien nicht vereinbaren lässt.
Aus diesen Gründen hat die Stadtverwaltung in Abstimmung mit dem Fürstenhaus zu Leiningen entschieden, den diesjährigen Weihnachtsmarkt schweren Herzens abzusagen.
Ich danke dem Organisationsteam, allen freiwilligen Helferinnen und Helfern sowie den Ausstellern, die bereits vor Monaten mit den Vorbereitungen begonnen haben und deren Planungen nun alle über den Haufen geworfen wurden. Sie alle haben sich mit viel Elan und Engagement für unseren Weihnachtsmarkt eingesetzt und müssen nun erleben, dass all dies nicht Wirklichkeit wird. Dies tut weh und ist sehr bitter. Ich hoffe auf Verständnis für unsere Entscheidung.
Dennoch lade ich Sie ein, unsere weihnachtlich dekorierte, romantische Innenstadt ohne Menschenansammlungen bei einem besinnlichen Spaziergang zu besuchen, Weihnachtseinkäufe im Einzelhandel zu tätigen und das reichhaltige Angebot der Amorbacher Cafés und Gastronomie zu genießen.
Ich wünsche Ihnen in dieser turbulenten Zeit Kraft und Ausdauer sowie Gottes Schutz und Segen. Bleiben Sie alle gesund.

Ihr
Peter Schmitt
1. Bürgermeister


Corona-Virus: Rathäuser ab 1. Juli wieder geöffnet

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
bedingt durch die Corona-Pandemie waren die Rathäuser der Stadt Amorbach sowie der Märkte Kirchzell, Schneeberg und Weilbach für den allgemeinen Besucherverkehr geschlossen. Ab dem 1. Juli sind diese wieder geöffnet.
Wir bitten Sie dennoch darum, möglichst viele Anliegen postalisch, telefonisch oder auf elektronischem Wege zu klären. Nach wie vor hält die Staatsregierung uns an, Kontakte zwischen Personen auf ein Minimum zu reduzieren.
Beim Besuch des Rathauses bitten wir Sie, einen Mund-Nasenschutz (Schutzmaske) zu tragen.
Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.
Mit den besten Grüßen, bleiben Sie gesund!
Ihr
Peter Schmitt, 1. Bürgermeister Stadt Amorbach
Stefan Schwab, 1. Bürgermeister Markt Kirchzell
Kurt Repp, 1. Bürgermeister Markt Schneeberg
Robin Haseler, 1. Bürgermeister Markt Weilbach


Aufgrund der großen Nachfrage möchten wir auf die Sonderseite zum Coronavirus des Gesundheitsamtes mit weiteren Informationen aufmerksam machen.


Herzlich Willkommen in der liebenswerten Barockstadt

Die Barockstadt Amorbach wird ohne Übertreibung als ein "Schmuckkästchen" der Architektur bezeichnet. Die unter Denkmalschutz stehende Altstadt hat alles zu bieten, was von einem romantischen Städtchen erwartet wird: verwinkelte Gassen mit Kopfsteinpflaster, Fachwerkhäuser, ein historisches Rathaus und sehenswerte Kirchen. Eingebettet ist sie in eine herrliche Landschaft mit viel Mischwald.

Im Herzen der Altstadt - am Schlossplatz 1 - finden Sie unser Informationszentrum Bayerischer Odenwald, Ihr Partner für Urlaubs- und Freizeitplanung. Hier geben wir Ihnen gerne kundige Ratschläge und aktuelle Tipps zum erlebnisreichen Aufenthalt und zur Erkundung der vielen Sehenswürdigkeiten in Amorbach und dem bayerischen Odenwald.

Wir hoffen, Sie in Amorbach recht herzlich begrüßen zu können und wünschen Ihnen bei der Erkundung unserer Homepage viel Spaß.

Peter Schmitt
1. Bürgermeister
Video der Woche
Sehen Sie sich hier das Video der Woche an!
Zum Amorbach TV Portal