Kostenlose FFP2-Schutzmasken für pflegende Angehörige

Kategorie: Allgemein, Corona

Für die pflegenden Angehörigen in Bayern stellt das bayerische Gesundheitsministerium eine Million FFP2-Masken kostenlos zur Verfügung. Rund drei Viertel der Pflegebedürftigen in Bayern werden zu Hause gepflegt, etwa die Hälfte der insgesamt rund 400.000 Pflegebedürftigen ausschließlich durch Angehörige. Auch diese Menschen und ihre pflegebedürftigen Angehörigen müssen vor einer Infektion mit dem lebensgefährlichen Coronavirus geschützt werden.

Die Hauptpflegeperson kann ab sofort ihre drei FFP2-Schutzmasken im Rathaus der Stadt Amorbach vormittags (von 8 – 12 Uhr; dienstags von 9 – 12 Uhr) ohne vorherige Terminvereinbarung abholen. Sollte eine Abholung nur außerhalb dieses Zeitraums möglich sein, empfiehlt es sich aber unter Tel.: 209-22 (Herr Laske) einen Termin zu vereinbaren.

Die Abgabe erfolgt unter Vorlage des Schreibens der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades der bzw. des Pflegebedürftigen als Nachweis der Bezugsberechtigung.

Sollten Sie uns den geforderten Nachweis schriftlich (Kopie), per Fax (209-33) oder eingescannt per E-Mail (frank.heilmann@stadt-amorbach.de) übermitteln, so erhalten Sie die Masken unverzüglich zugestellt.

Mehr Beiträge

Menü