1. Startseite
  2. Stadtportrait
  3. Ehrenbürger

Die Ehrenbürger der Stadt Amorbach

Verleihung der Ehrenbürgerwürde an Dirk Rogge

Die höchste Auszeichnung die die Stadt Amorbach vergeben kann, ist die Ehrenbürgerwürde.

Die Auszeichnung zum Ehrenbürger.
Dynamisch und impulsiv wie das Feuer, sanft und beruhigend wie das Wasser. Derjenige, der diese Elemente beherrscht und daraus ein Produkt noch herstellt muss sein wie diese Elemente. Geboren am 15. April 1942 in Berlin, ist geschäftsführender Gesellschafter der Odenwald Faserplattenwerk GmbH in Amorbach.

Der langjährige Kapitän – Dirk Rogge.

Herr Rogge übernahm den von seinem Vater, Friedrich-Karl Rogge, gegründete Industriebetrieb und führte diesen weit über seine Pflichten, mit Fachkompetenz und Weitsicht erfolgreich weiter.

Er hat sich als geschäftsführender Gesellschafter durch hervorragende Verdienste um die Wirtschaft und Industrie, um den Standort Amorbach, ausgezeichnet und darüber hinaus auch außerordentlich für das ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger und somit das Gemeinwesen eingesetzt.

Als einer der größten Arbeitgeber in der Region Bayerischer Untermain werden in dem national und international anerkannten Unternehmen nicht brennbare und schwer entflammbare Mineralwolle-Deckenplatten hergestellt. Durch vorausschauende Investitionen in mehrfacher Millionenhöhe konnte der Betrieb, trotz der seit einigen Jahren in der Bundesrepublik Deutschland anhaltend schlechten Baukonjunktur, wettbewerbsfähig ausgebaut werden.

Neben seiner unternehmerischen Leistung hat sich Dirk Rogge seit Jahren mit anerkennenswertem Idealismus, Sachkenntnis und Tatkraft um das Gemeinwohl verdient gemacht.

Als ehemaliger Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer Aschaffenburg, Mitglied des Kuratoriums des Fraunhofer-Instituts für Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut, Braunschweig (bis Juni 2010) sowie des Kuratoriums des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik, Stuttgart, und Mitglied des Vorstands der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, Bezirksgruppe Unterfranken (einige Jahre auch stv. Vorsitzende des Vorstands) setzte sich Herr Rogge mit Sachkenntnis und Tatkraft für die Mitbürgerinnen und Mitbürger ein.

Als Mitglied des Beirats der Ferngas Nordbayern GmbH und auch der E.ON Bayern AG, ist er durch sein fachliches Können ein anerkannter Berater.
Des Weiteren liegen Herrn Rogge die Förderung der Jugend und Unterstützung von sozialen Einrichtungen sehr am Herzen.

So wurden durch Spenden und persönlichen Einsatz die sporttreibenden und kulturellen Vereine in Amorbach und in der Umgebung vorbildlich unterstützt. Dirk Rogge hatte auch für die Stadt Amorbach und deren Belange immer ein offenes Ohr. Auch die in der 3. Liga spielende 1. Handballmannschaft des TV Kirchzell wird durch die Odenwald Faserplattenwerk GmbH finanziell gesponsert.

Die freiwilligen Feuerwehren in Amorbach und Landkreis Miltenberg, das THW Miltenberg sowie das Bayerische Rote Kreuz erfahren jährliche Zuwendungen in beachtlicher Größenordnung. So wurde Herr Rogge vom Bayerischen Roten Kreuz bereits im Jahre 1998 mit dem BRK-Ehrenzeichen der Bereitschaften in Gold für besondere Verdienste ausgezeichnet. Auch den anderen regionalen Vereinen sowie Gruppierungen, wird der Fortbestand durch materielle und finanzielle Unterstützung erleichtert.

Herr Dirk Rogge eine Persönlichkeit, die sich durch Tatkraft für die Mitbürgerinnen und Mitbürger eingesetzt und sich um das Gemeinwohl im hohen Maße verdient gemacht hat.

Der Stadtrat hat deshalb in seiner Sitzung am 02.09.2010 einstimmig beschlossen, Herrn Rogge die höchste Auszeichnung der Stadt Amorbach, die Ehrenbürgerschaft zu verleihen.

Menü